Kategorie: Livereportage

Radiofußballlinguistik Pt. 2

Turn-Taking in der ARD-Bundesligakonferenz

Ein Gastbeitrag von Leonard Brandbeck

Dass die nach wie vor so populäre ARD-Bundesligakonferenz unter Fußballfans als eine „Institution“ der deutschen Sportberichterstattung angesehen wird, ist bereits im ersten Teil über die Struktur der einzelnen Berichterstattungselemente angeklungen. Umso erstaunlicher ist es, dass sich die (Fußball-)Linguistik bislang kaum mit ihr auseinandergesetzt hat. Bisherige Untersuchungen stammen eher aus der Publizistik bzw. Kommunikationswissenschaft, die Linguistik hat sich bisher meist auf die Beschäftigung mit Voll- oder Teilreportagen einzelner Spiele beschränkt.

Weiterlesen

Radiofussballlinguistik Pt. 1

Reportagestruktur der ARD-Bundesligakonferenz

Ein Gastbeitrag von Leonard Brandbeck

Samstagnachmittags um 15.30 Uhr das Radio einzuschalten, das gehört für viele Fußballfans in Deutschland immer noch zum Pflichtprogramm. Nach wie vor lauschen mehr als acht Millionen Menschen den um diese Zeit übertragenen Partien der (Herren-)Bundesliga; kaum ein anderes Hörfunkformat kann sich mit der Popularität der ARD-Bundesligakonferenz messen: Die dramatische Sprechmelodie der Reporter*innen sowie die ikonischen Torschreie sind unverkennbar, emotionale und dramatische Reportagen wie die vom Abstiegskampf am letzten Spieltag der Saison 1998/1999 („Ich pack das nicht! Ich halt das nicht mehr aus! Ich will das nicht mehr sehen!“) haben sich in das kollektive Gedächtnis der Fangemeinde eingebrannt, und langjährige Reporter*innen wie Manfred Breuckmann, Günther Koch oder Sabine Töpperwien sind längst selbst zu Legenden geworden – die ARD-Bundesligakonferenz gilt als eine „Institution“ der deutschen Sportberichterstattung.

Weiterlesen

Mündliche Korpora zur Fußballlinguistik?

Die Ergänzung meiner Korpora zur Fußballlinguistik um gesprochene Sprache ist ein lang gehegter Wunsch von mir. Auf meiner Festplatte habe ich schon so manches Transkript, etwa aus meinem Pressekonferenzenprojekt oder zum Doppelpass-Projekt. Aber das mündliche Fußballgenre schlechthin (und wahrscheinlich auch das am intensivsten beforschte Genre) sind natürlich die Livereportagen, im Fernsehen oder besser noch im Radio. Diese Daten hätte ich gerne bzw. würde sie gerne anderen Forschenden für deren Forschungen zur Verfügung stellen. Allein die Transkriptionsarbeit ist eine sehr zeitaufwändige Sache, und so ist es bislang bei dem Wunsch geblieben.

Weiterlesen

© 2019 Fußballlinguistik

Theme von Anders NorénHoch ↑