Monat: Mai 2021

Braucht es eine Fußballlinguistik?

Eine Replik auf Tahir Balcı

Im fünften Band der Schriftenreihe „Schriften zur Sprache und Literatur“ (Open Access), einem Forum für die neuphilologische und v.a. germanistische Forschung in der Türkei, hat der Herausgeber Prof. Dr. Tahir Balcı (Çukurova Üniversitesi) als eröffnenden Beitrag eine Miszelle mit dem Titel „Fußballlinguistik? Einspruch gegen den Wirrwarr in der Begrifflichkeit der Angewandten Linguistik“ veröffentlicht. Tahir Balcı, ein sehr vielfältig interessierter Sprachwissenschaftler, hat mich eigens per Email auf die Publikation hingewiesen, in der er die Fußballlinguistik als „fraglich“ und „inhaltlich und formal unhaltbar“ verurteilt. In glossenhaftem Stil wirft er mir vor, ein linguistisches Durcheinander mit zu verursachen, indem ich eine völlig überflüssige Disziplin ‚erfunden‘ hätte.

Weiterlesen

Goals from the remote past

Für ein aktuelles Publikationsprojekt habe ich vom Kicker Zugriff auf das digitale Archiv erhalten. Über 100 Jahre Fußballgeschichte, von der ersten Ausgabe 1920 bis heute. Eine ideale Ressource, um den Twitteraccount „Goals from the past“ (@retrolivetext), über den Jürgen Hermes und ich die Verläufer historischer Fußballspiele tickern, einmal mit ‚wirklich‘ historischen Partien zu bespielen. Goals from the remote past sozusagen. Die demnächst anstehenden Testspiele gegen Dänemark und Lettland werden wir dafür nutzen (mit den Partien von 1927 und 1937), und auch das EM-Vorrundenspiel gegen Ungarn haben wir im Programm mit – oh Wunder – dem Wunder von Bern 1954.

Weiterlesen

Let’s talk about sex (and gender)

Erfahrungen einer weiblichen Forscherin im Männerfußball

Ein Gastbeitrag von Solvejg Wolfers-Pommerenke

„Endlich mal wieder was für’s Auge hier“, begrüßte mich ein Trainer bei unserer ersten Begegnung auf dem Flur des Nachwuchsleistungszentrums, in dem ich seit wenigen Tagen forschte. Was sagt man in so einer Situation?

Gerade weibliche Forscherinnen müssen sich in maskulin dominierten Forschungsfeldern wie dem Männerfußball immer wieder mit Situationen dieser Art auseinandersetzen – und einen Umgang damit finden. Die meisten Texte lehren uns, dass das Pflegen guter Beziehungen im Feld essentieller Bestandteil ethnografischer Forschung ist. Doch das fällt nicht immer leicht.

Weiterlesen

© 2021 Fußballlinguistik

Theme von Anders NorénHoch ↑