Die Ergänzung meiner Korpora zur Fußballlinguistik um gesprochene Sprache ist ein lang gehegter Wunsch von mir. Auf meiner Festplatte habe ich schon so manches Transkript, etwa aus meinem Pressekonferenzenprojekt oder zum Doppelpass-Projekt. Aber das mündliche Fußballgenre schlechthin (und wahrscheinlich auch das am intensivsten beforschte Genre) sind natürlich die Livereportagen, im Fernsehen oder besser noch im Radio. Diese Daten hätte ich gerne bzw. würde sie gerne anderen Forschenden für deren Forschungen zur Verfügung stellen. Allein die Transkriptionsarbeit ist eine sehr zeitaufwändige Sache, und so ist es bislang bei dem Wunsch geblieben.

Unverhoffte Hilfe aus Wien

Nun aber meldete sich vor ein paar Tagen Leonard bei mir, ein, wie ich bald merke, regelmäßiger Liker meines Twitteraccounts, und vor allem seines Zeichens Student der Sprachwissenschaft an der Universität Wien. Leonard schließt gerade sein Studium mit einer Master-Arbeit zum Thema „Sequentialität und Turn-Taking in ARD-Bundesligakonferenzen im Radio“ ab und hat dafür fünf halbstündige Sequenzen aus der Hinrunde der Saison 2017/18 nach GAT-Konventionen transkribiert. Und damit, ich zitiere aus seiner Mail, von seiner „schweißtreibenden Transkriptionsarbeit vielleicht auch noch andere profitieren können“, bietet er mir die Transkripte und die zugehörigen Audiodaten zur Implementierung in meine Korpora an.

Weiterlesen